Gutes Kabarett

Alles zum Thema Film und Fernsehen
Antworten
Ein Terraner
Beiträge: 1149
Registriert: 13.08.2015, 13:28
Danksagung erhalten: 1 Mal

Gutes Kabarett

Beitrag von Ein Terraner » 11.07.2018, 23:58

Ich starte mal mit Max.
Licht und Dunkel

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 3596
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Schlechtes Kabarett

Beitrag von Eisrose » 10.02.2019, 20:41

Hat jemand von Euch in letzter Zeit "Nuhr im Ersten" gesehen? Wenn ja, wie findet ihr den? Ich finde das inzwischen teilweise unerträglich...
Bleibt gesund!

LaLe
Beiträge: 5701
Registriert: 01.09.2015, 15:21
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Gutes Kabarett

Beitrag von LaLe » 10.02.2019, 21:01

Inhaltlich oder seine Art? Ich komme auf Letzteres immer weniger klar.

Benutzeravatar
Eisrose
Beiträge: 3596
Registriert: 10.10.2015, 20:59
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Gutes Kabarett

Beitrag von Eisrose » 13.08.2020, 09:36

Guter Kommentar zu Lisa Eckhart:

Vergrößern ist nicht spiegeln
Bleibt gesund!

giffi marauder
Beiträge: 4344
Registriert: 26.08.2015, 13:56
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Gutes Kabarett

Beitrag von giffi marauder » 13.08.2020, 11:07

Eisrose hat geschrieben:
13.08.2020, 09:36
Guter Kommentar zu Lisa Eckhart:

Vergrößern ist nicht spiegeln
Ja, Lisa Lasselsberger macht das sehr intelligent. ;)
Weil diese intelligente junge Frau sagt, was sich mancher sonst nur denkt
sind die der Meinung, was sie so denken, wär auch intelligent. ;)

https://www.derstandard.at/story/200011 ... errentraum
Vielleicht sollte man sich allerdings auch auf den Kern des Kabaretts als Kunstform besinnen, der auch einen humanistischen Ansatz in sich trägt, bei dem es darum geht, Missstände aufzudecken – und wo eine aufklärerische Intention verfolgt wird. Empathie und Solidarität mit marginalisierten Gruppen mit mangelnder Intelligenz gleichzusetzen, wie es die Verteidiger Eckharts tun, ist brandgefährlich. "Legt man alle Ding-Dongs von allen Ching-Chongs nebeneinander, dann kommt man ungefähr auf die Länge einer kongolesischen Vorhaut" – auch das ist eine Aussage von Eckhart. Wenn das ein Beispiel von hochgeistiger humoristischer feiner Klinge ist, bleibe ich lieber spaßbefreiter Moralapostel – zumindest in den Augen alter weißer Männer, die sich fühlen wie Kurt Tucholsky, wenn eine junge, dem westlichen Schönheitsideal entsprechende Frau auf geschwollene Art und Weise Altherrenwitze vorträgt.
(Katharina Widholm, 12.8.2020)

Antworten